Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... KSV MIT NEUEM SPONSOR IN DIE NEUE SAISON 2019/2020 WIR WNSCHEN UNS VIELE GEMEINSAME ERFOLGE
 Aktuelle Berichte

Etienne Kinsinger ist Junioren-Vize-Weltmeister31.08.2016 

Etienne Kinsinger 5. WM Junioren 2015
(Foto Iris Bauer)
Für einen großartigen internationalen Erfolg sorgte am Dienstag, 30. August, Etienne Kinsinger vom Ringer-Bundesligisten KSV Köllerbach im französischen Mâcon. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft erkämpfte sich der Greco-Spezialist in der Klasse bis 60 kg die Silbermedaille. Im Kampf um Gold war der Kirgise Hasan Sulaimanov der erwartet starke Gegner. Der 19 Jahre alte Saarländer und der Ringer aus Zentralasien neutralisierten sich über die komplette Kampfzeit von sechs Minuten. Es fiel keine einzige technische Wertung und so entschieden die Referees am Ende das Matten-Duell mit 2:1 Punkten für den Athleten aus Kirgisien. Eigentlich hätte dieser „enge“ Finalkampf keinen Verlierer verdient gehabt. Doch Etienne kann auch als Vize-Weltmeister mächtig stolz auf seine Leistung in Frankreich sein. Der Köllerbacher Bundesliga-Ringer zeigte nämlich bei dem WM-Turnier in Mâcon durchweg glänzende Kämpfe. In der Qualifikation setzte er sich zunächst sicher gegen den Inder Sagar Sagar mit 5:0 nach Punkten durch. Auch im Achtelfinale wusste Etienne mit einem weiteren 5:0-Punktsieg über den Moldawier Stepan Cristea zu überzeugen. Im Viertelfinale schaltete der Saarländer dann den Kadettenweltmeister Aleksander Hrushyn aus der Ukraine souverän mit 3:1 aus. Im Halbfinale bekam es der Köllerbacher schließlich mit Lamont Taylor (USA) zu tun. Etienne zermürbte den Amerikaner im wahrsten Sinne des Wortes. Sechs Minuten schaltete der saarländische griechisch-römisch Ringer unerbittlich in den Vorwärtsgang und siegte am Ende des Kampfes – komplett ohne technische Wertung – verdient mit 2:1 nach Punkten.


© KSV Kllerbach & Klaus Konstroffer   

zurck

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.