Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... KSV MIT NEUEM SPONSOR IN DIE NEUE SAISON 2019/2020 WIR WNSCHEN UNS VIELE GEMEINSAME ERFOLGE
 Aktuelle Berichte

Dubov und Vereb neu beim KSV Köllerbach25.04.2016 

Der KSV Köllerbach, der in der neuen eingleisigen Bundesliga an den Start geht, hat sich auf dem Transfermarkt umgeschaut und für die kommende Runde 2016/2017 namhafte Ringer an sich gebunden. So nahmen die Saarländer den bulgarischen Freistilspezialisten Vladimir Dubov (28) unter Vertrag, der von der RWG Mömbris-Königshofen den Weg zum KSV fand. Der Bulgare, der Vize-Europameister und Vize-Weltmeister von 2013 ist, geht in den Gewichtsklassen 61 kg und 66 kg für den sechsfachen deutschen Mannschaftsmeister auf die Matte. Auch der ungarische Freistil-Ringer Istvan Vereb (28), der ebenfalls zuletzt für die RWG Mömbris-Königshofen kämpfte, schließt sich dem Bundesligisten aus dem Saarland an. Der Ungar, der bei den Weltmeisterschaften 2013 Platz drei belegte, besetzt für die Köllerbacher die Gewichtsklasse bis 86 kg. Die Neuerwerbungen Dubov und Vereb haben sich beide für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro qualifiziert. Neu beim KSV Köllerbach ist auch der 27 Jahre alte Bulgare Aleksandar Kostadinov (TV Aachen-Walheim). Der Europameister von 2014, der schon das Trikot des deutschen Mannschaftsmeisters ASV Nendingen trug, ringt die griechisch-römische Stilart. Kostadinov wird vom KSV in den Gewichtsklassen 61 kg und 66 kg eingesetzt. Des Weiteren hat Nico Zarcone vom Zweitligisten KV Riegelsberg beim Bundesligisten Köllerbach unterschrieben. Der Kommissaranwärter bei der saarländischen Polizei ringt die freie Stilart in den Klassen 61 kg und 66 kg. Der Polizeibeamte wird beim KSV in der ersten und zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen. Dazu Köllerbachs Teamleiter Thomas Geid: „Nico möchte sich sportlich weiterentwickeln und daher in einem Bundesligaverein ringen. Beim KSV hat er sich neue Ziele gesteckt, um mit der entsprechenden Motivation eine Leistungssteigerung herbeizuführen. Dazu soll ihm auch das neue Umfeld beim KSV verhelfen.“

Der Rumäne Stefan Gheorghita ist vom KSV Köllerbach zum Ligakonkurrenten ASV Mainz 88 gewechselt. Martin Daum hat ebenfalls die Saarländer verlassen und ringt nunmehr für den Bundesligisten KSV Ispringen. Nicht mehr zum Köllerbacher Kader gehören der Mongole Nyam-Ochir Enkhsaikhan und der Lette Armands Zvirbulis. Auch der Franzose Tarik Belmadani (Verletzungsgründe) und Gleb Banas (berufliche Gründe) sind nicht mehr mit an Bord. Timo Schmitt hat sich dem Zweitligisten KV Riegelsberg angeschlossen, während der Bulgare Yavor Yanakiev seine Ringerkarriere beendet hat.


© KSV Kllerbach & Klaus Konstroffer   

zurck

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.