Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... 23.12.2017 19:30 Uhr Trimm Treff Viktoria: Playoff Viertelfinal Rückkampf KSV Köllerbach vs KSV Witten NEWS 
 Jugendabteilung - Aktuelle Berichte

Spannendes Jugendringen beim 10. Heinz Kläs Gedächtnisturnier19.03.2007 

Siegerehrung
Die Kyllberghalle in Köllerbach platzte beim gr.-röm- Jugendturnier am 17. März fast aus allen Nähten, so dass sich Jugendleiter Dieter Mole und seine mehrere Dutzend Helfer aus dem Verein freuen konnten.
Vom ersten Vorsitzenden bis hin zu den Jüngsten aus dem Ringerkindergarten, unterstützt von Eltern bzw. Großeltern packten viele mit an und brachten das Kunststück fertig, ein hochklassiges Jugendturnier reibungslos und mit viel Engagement abzuwickeln. 185 teilnehmende Jugendliche aus allen Altersklassen konnten die ca. 300 Zuschauer mit größtenteils hochklassigen Kämpfen hervorragend unterhalten. Insgesamt wurden in sechs Stunden fast 280 Kämpfe auf drei Matten ausgerungen. Es hatten 18 Vereine gemeldet, darunter auch weit angereiste Ringerfreunde aus Dewangen (Württemberg), Ketsch (Nordbaden), Rümmingen (Südbaden) und Hürth-Efferen (NRW). Vor den Deutschen Meisterschaften bot dieses Turnier im klassischen Stil die Möglichkeit, den Leistungsstand des Landeskaders ab der C-Jugend zu testen. So konnte auch Landestrainer Christoph Gall wichtige Erkenntnisse bei seinen Schützlingen sammeln.
Die Jugendabteilung des KSV konnte 45 eigene Teilnehmer stellen. Dabei ist besonders zu erwähnen, dass bei der E-Jugend mit 13 Kindern ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen ist. Bis auf die C-Jugend errangen alle Altersklassen den ersten Platz bei der Vereinswertung, so dass auch in diesem Jahr der Wanderpokal souverän vor Klarenthal und Riegelsberg verteidigt werden konnte.
In der E-Jugend konnten in den unteren und mittleren Gewichtsklassen zahlreiche spannende Kämpfe beobachtet werden. Viele Siege wurden ausgelassen gefeiert, manch eine Niederlage musste „bei Mama“ verkraftet werden. In den oberen Gewichtsklassen wurden einige Freundschaftskämpfe ausgetragen, da es zu wenige Teilnehmer gab. Erste Plätze errangen Rick-Jürgen Dauster, Jonas Krämer, Jan Schmeer, Leon Schuler, Markus Kartes und Sebastian Braun. Maurice Wilhelmus und Arne Kornrumpf verloren jeweils nur einen Kampf und wurden Zweiter. Nils-Adrian Klein konnte in seinem ersten Heimkampf Dritter werden. Jannik Schmidt, Luca Theobald, Mahir Özyilmaz und Leon Mailänder erreichten die Plätze vier bis sechs.
In der D-Jugend belegten Jonas Baldauf, Valentin Seimetz, Daniel Decker, Etienne Kinsinger und Benedikt Haas den ersten Platz. In dieser Alterklasse sah man schon einige schöne Techniken. Daniel Decker gelang mit einem Schultersieg gegen Marvin Wollbold eine gelungene Revanche für den verlorenen Finalkampf bei den Landesmeisterschaften. Nico Hauch musste sich nur Jonas Baldauf, seinem Mannschaftskameraden geschlagen geben und wurde Zweiter vor Sebastian Kopp. Tim Ferdinand wurde Sechster und Kevin Schmidt Neunter.
In der C-Jugend konnte Gennadij Cudinovic den ersten Platz belegen und besiegte Mansur Özyilmaz, der schließlich Dritter wurde. Dennis Decker und Martin Seimetz belegten den zweiten Rang. Marvin Altmeyer wurde Dritter in der am stärksten besetzten 42 kg Klasse. Hier wurde Darius Moini Sechster und German Talovsky Zehnter. Die Mannschaftswertung konnte hier Klarenthal vor Riegelsberg und Köllerbach erringen.
Bei der A/B-Jugend ist der Altersunterschied der einzelnen Teilnehmer am größten. Hier sind im Gegensatz zu den jüngeren Altersgruppen die „leichten“ Gewichte zahlenmäßig schwächer besetzt. Die Jugendlichen haben sich bereits für eine Stilart entschieden, so dass der Zuschauer teilweise Spitzenkämpfe mit tollen Wurftechniken geboten bekommt. Für Köllerbach belegten Timo Badusch, Erdi Dincay, Christian Ewen und Marc-Daniel Blaesy den ersten Platz. Matthias Schwarz, der sich nur dem Bundesliga erfahrenen Timo geschlagen geben musste und Timo Mesen belegten den zweiten Platz. Alexander Geid, Christoph Schwarz und Kevin Arend konnten sich als B-Jugendliche Respekt verschaffen und wurden jeweils Dritte. Timo Mann und Manuel Pitz belegten den fünften Platz. Dominique Mann, Stephan Lebold, Mesud Özyilmaz und Conny Klesen konnten sich nicht unter den ersten sechs Plätzen qualifizieren.
Nach der Siegerehrung packten noch viele Helfer beim Reinemachen und Abbau der Ringermatten und Bestuhlung mit an. Jugendleiter Dieter Mole war am morgen der Erste, der die Halle betreten und abends der Letzte, der sie verlassen hat. Mit den Gesängen seiner „Jugend“ in den Ohren „Dieter wir danken dir“ macht er sich sicherlich schon bald an die Planung des nächsten großen Jugendturniers in Köllerbach.


zum Fotoalbum
 

© KSV Köllerbach & C&N Kinsinger   

zurück

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.