Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... Etienne Kinsinger startet bei der WM in Paris NEWS 
 Jugendabteilung - Aktuelle Berichte

Toller Ringkampfsport beim 8. Heinz Kläs Gedächtnisturnier -UPDATE-21.03.2005 

Die Mannschaft
Am 19. März fand in der Kyllberghalle in Erinnerung an den ehemaligen Vorsitzenden des KSV-AE Köllerbach das 8. Heinz Kläs Gedächtnisturnier statt. 160 teilnehmende Jungendringer, unter denen auch erfreulich viele Mädchen in der E- und D-Jugend angetreten waren, brachten die von vielen HelferInnen topp hergerichtete, etwas in die Jahre gekommene Wettkampfstätte fast zum Bersten. Trainer, Betreuer, Eltern und Fans sahen auf drei Matten stattfindende, teils hochdramatische Kämpfe der E-, D- und C-Jugendlichen, die trotz frühlingshafter Witterung und Ferienbeginn zahlreich ins Köllertal angereist waren. Die Vorbereitungen für dieses Turnier fanden bereits Wochen zuvor statt und der Jugendleiter Dieter Mole hatte wie immer alles bis ins Detail geplant und konnte auch dieses mal rundum zufrieden sein mit dem sportlichen wie organisatorischen Verlauf. Nachdem so manch ein Ringer am morgen noch „Gewicht gemacht“ hatte, d.h. wenig essen durfte oder sogar noch kräftig schwitzen musste, um sein Gewichtslimit nicht zu übersteigen, konnte es ab 13.30 Uhr nach dem Abwiegen losgehen. 19 Vereine nahmen an dem im Freien Stil ausgerichteten Turnier teil, wobei der AC Dormagen-Ückerath und der AC Gutach-Bleibach den weitesten Weg in das Köllertal hatten. Es ist schon bemerkenswert, wie durch den KSV unsere Stadt und das Saarland nicht nur durch die Bundesligamannschaft, sondern auch durch die Jugendturniere in verschiedenen Regionen der Republik bekannt gemacht wird.

Zahlreiche Landesmeister und sogar bei Deutschen Meisterschaften erfolgreiche Ringer traten in Köllerbach an und zeigten die Faszination einer Sportart, die neben Kraft und Kondition jede Menge Geschicklichkeit und Schnelligkeit erfordert, um erfolgreich zu sein. Dabei ist es immer wieder erstaunlich, wie fair und mit Respekt die Sportler in der Regel miteinander umgehen, wie Verlierer von Vereinskameraden getröstet und erfolgreiche Sieger gefeiert werden, trotz aller Konkurrenz.
Der KSV-Köllerbach wollte auch in diesem Jahr wieder den Wanderpokal in den eigenen Reihen behalten und entsprechend stark war die mit 33 Teilnehmern starke Mannschaft um die Trainer Thomas Geid, Markus Seimetz und Martin Albert aufgestellt. Bei dem eigenen Turnier braucht man die Jungs und Mädchen nicht besonders zu motivieren, jeder gibt vor heimischen Publikum sein Bestes. So errang der KSV 14 erste, 6 zweite und 4 dritte Plätze, wobei innerhalb der C- Jugend die Dominanz besonders beeindruckend war. Rechnet man noch die für die Mannschaftspunkte wichtigen Plätze vier bis sechs mit ein, kommen nochmals 8 Platzierungen hinzu. Somit konnte bis auf die D-Jugend, die hinter dem KSV Gersweiler den zweiten Mannschaftsplatz belegte, die E- und C-Jugend die Mannschaftswertung klar für sich entscheiden. Dieter Mole konnte dann in Vertretung für die gesamte Jugendabteilung den Wanderpokal entgegennehmen.

Es ist eigentlich aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung nicht angebracht, einzelne Sportler herauszustellen. Dennoch sind der siebenjährige Marco Busch, der in seinem ersten Turnier toll gekämpft hat, Katharina Geid, die nur knapp an einer Bronzemedaille gescheitert ist und Christian Ewen, der es an seinem Geburtstag bis ganz oben aufs Treppchen geschafft hat, eine besondere Erwähnung wert. Wer sich für alle Ergebnisse und Platzierungen interessiert, ist auf der Homepage des Sportreferenten und Leiter des Wettkampfbüros, Herrn Ralf Diener, unter www.sportreferentsrv.de an der richtigen Adresse. In den nächsten Tagen werden Fotos von dem Turnier auf der Homepage des KSV veröffentlicht.

Weitere Fotos finden Sie in der Galerie des Tunieres
 

© KSV Köllerbach & Nicole Kinsinger   

zurück

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.