Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... Ergebnisse: RKG Illtal vs KSV Köllerbach II 23:16 ... KSV Witten 07 vs KSV Köllerbach 4:17 NEWS 
 Jugendabteilung - Aktuelle Berichte

Gold für Sasha Schmitt bei den Deutschen Meisterschaften Bronze für Sophie Seimetz29.03.2017 

Köllerbach/Bönen. Am vergangenen Wochenende 24.03-25.03.2017 fand die Deutsche Meisterschaft der Weiblichen Jugend im Nordrhein-Westfälischen Bönen statt. Vom KSV Köllerbach waren die Talente Sasha Schmitt, Sophie Seimetz, Evelina Borovik und Marie Sophie Both nominiert.

Freitagmorgen 9:00 Uhr ging, gemeinsam mit den restlichen Startern des Saarländischen Ringerverbandes, die Reise in Richtung Hamm los. Nach dem Abwiegen, dem Einmarsch und der Begrüßung wurde ab 18:30 Uhr die erste Runde ausgerungen.

Für eine Debütantin relativ unaufgeregt präsentierte sich Sasha (38 kg, 6 Teilnehmer) im ersten Kampf. Obwohl die Führung mehrfach wechselte, behielt sie die Nerven und gewann das Match mit 8:6 Punkten.

Evelina (43kg, 16 Teilnehmer) kam bei ihrem ersten Kampf auf einer DM nicht so recht in Fahrt, sie verlor gegen die spätere viertplatzierte mit 17:2.

Sophie (43kg, 16 Teilnehmer) sorgte in ihrem Auftaktduell für ungewollte Spannungsmomente. Nach 12:0 Führung lässt sie sich zwei Mal auskontern und in die gefährliche Lage bringen. Aber auch sie behielt die Nerven und konnte einen 16:10 Punktsieg einfahren.

Marie-Sophie musste in ihrem Auftaktmatch die körperliche Präsens ihrer Gegnerin anerkennen und gegen die spätere drittplatzierte eine Schulterniederlage hinnehmen.

Samstagmorgen 9:30 begann der zweite Wettkampftag. Da bei Sasha im nordischen Modus (jeder gegen jeden) gerungen wurde, war klar, dass sie noch vier Kämpfe vor sich hatte. Den ersten davon konnte sie als 12:1Punksiegerin, den zweiten als Schultersiegerin beenden. Im folgenden Kampf beanspruchte sie die Nerven der Trainer und Fans, bei dem 3:2 Punktsieg war Kampfwille und Durchhaltevermögen gefragt. Mit einem Schultersieg in der letzten Begegnung machte sie den Turniersieg und damit den Titel als Deutsche Meisterin klar.

Nach dem stotternden Start lief es für Sophie mit einem Schultersieg im zweiten Kampf wesentlich besser. Mit dem dritten Kampf kam es zu der Begegnung mit der Favoritin und Finalgegnerin des letzten Jahres. Sehr früh mit einer Passivitätsverwarnung in Rückstand liegend, konnte sie durch eigenen Angriff 2:1 in Führung gehen, geriet aber später wieder 3:2 in Rückstand. Den Vorsprung durfte die Gegnerin, auch amtierende Deutsche Meisterin der Junioren, dann verwalten. Dieser Niederlage folgte ein Schultersieg im vierten Kampf, damit wurde sie Poolzweite und stand im kleinen Finale. Mit einem weiteren souveränen Schultersieg holte sie sich die Bronzemedaille.
Auch im zweiten Kampf konnte Evelina ihren Kampfgeist nicht zeigen. Erst die zweite Kampfhälfte gestaltete sie ausgeglichen, konnte aber die Punktniederlage nicht verhindern. Sie belegte am Ende Platz 13.

Ihren zweiten Kampf im Wettbewerb gegen die spätere Turniersiegerin verlor Marie-Sophie mit 12:2 nach Punkten. Den anschließenden Kampf um Platz 7 gewann sie nach souveränem Auftritt mit einem Schultersieg.
 

© KSV Köllerbach & Markus Seimetz   

zurück

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.