Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... zur Zeit gibt es keinen neuen Newsticker ...
 Aktuelle Berichte 2. Mannschaft

Knappe Niederlage der Reservemannschaft 24.09.2007 

2. Mannschaft
Die wiederum mit Jugendringern nach Mainz Bretzenheim gereiste Reservestaffel musste eine knappe Niederlage einstecken. Letztlich sollte man der Erfahrung einzelner Ringer des Gegners Tribut zollen, so dass in der Endabrechnung eine 18:21 Niederlage nicht zu vermeiden war. Die Schulterniederlage von Philipp Krämer (31 kg Freistil) gegen den starken Ahmet Demir wurde von vorneherein einkalkuliert. Auch Christoph Schwarz hätte als Gegner nur wenig ausrichten können, so dass er in der C/D-Mannschaft als sicherer Punktegarant besser eingesetzt wurde. Alexander Schmidt ließ auch diesmal mit einem 3:0 Sieg nichts in 120 kg Freistil anbrennen. In 60 kg Freistil war Manuel Pitz kampfloser Sieger. Kevin Arend musste gegen Florian Fuchs in 96 kg Freisti eine Niederlage durch technische Überlegenheit des Gegners hinnehmen, während Matthias Schwarz gegen Florian Fuchs drei Punkte abgeben musste. Gleb Banas und Timo Badusch brachten die Mannschaft mit der optimalen Punkteausbeute von 8 Punkten wieder in Front. Das waren dann aber die beiden letzten Siege für die Reservemannschaft, wobei bei Christian Ewen in einem fünf Runden Duell eine vermeidbare knappe 2:3 Niederlage zu verzeichnen war (74 kg Freistil) und Marc Blaesy (84 kg gr.-röm) mit einer 0:3 Niederlage auch unter seinen Möglichkeiten blieb. Erdi Dincay musste zum Abschluss eine 4: 1 Niederlage (74 kg gr.-röm.) in vier Runden hinnehmen, so dass mit diesem Punktverlust die Mannschaftsniederlage besiegelt war. Alles in allem war durchaus auch ein Sieg möglich, die Mainzer standen aber zum ersten Mal in dieser Saison mit alten „Haudegen“ auf der Matte, so dass die Niederlage auch nicht verwundern konnte.


© KSV Kllerbach & Christof Kinsinger   

zurck

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.