Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... Etienne Kinsinger startet bei der WM in Paris NEWS 
 Aktuelle Berichte 2. Mannschaft

KSV Köllerbach II setzt sich beim TV Essen Dellwig mit 15:10 durch 23.10.2016 

KSV Köllerbach II vs TV Essen Dellwig 1893 e.V.
Der KSV Köllerbach II ist endgültig in der 2. Bundesliga West angekommen. Die Ringer-Staffel von Mannschaftsführer Bernd Klein gelangte nämlich am Samstag, 22. Oktober, zum dritten Sieg hintereinander. Die Saarländer übersprangen hierfür die Auswärtshürde beim TV Essen Dellwig mit 15:10. Damit liegt der KSV Köllerbach II nach neun Kämpfen – und dem letzten Kampf der Vorrunde – mit 9:9 Punkten auf einem respektablen vierten Tabellenplatz. In Essen hatte die zweite Garnitur des KSV Köllerbach insgesamt Schwerstarbeit zu verrichten, damit die beiden Siegpunkte mit ins Saarland genommen werden konnten. Die Hausherren mit ihrem Trainer-Duo Christian Jäger und Björn Holk (der mehrfache deutsche Meister kämpfte auch im Bundesliga-Team des KSV Köllerbach) gewannen vier von zehn Mattenduellen. So besiegte Ramzan Awtaew (Klasse bis 57 kg, Freistil) den Köllerbacher Afghanen Waisurahman Rahmani mit 8:1 und Said Mohammadi (Klasse bis 75 kg A, Freistil) bezwang den KSV-Athleten Mehmet Baygus mit 12:0. Und der Essener Pole Michal Krol (Klasse bis 86 kg B, griechisch-römisch) schulterte Robin Reiber bereits nach 42 Sekunden. Den spannendsten und spektakulärsten Kampf des Abends lieferten sich aber der Belgier Abdoullah Omarov und Köllerbachs Lette Alberts Jurcenko (Klasse bis 86 kg B, Freistil). Die Punkte fielen auf beiden Seiten wie reife Früchte. Am Ende siegte schließlich Omarov denkbar knapp mit 12:11.

In den anderen sechs Kämpfen gingen ausnahmslos die Ringer des KSV Köllerbach II als Sieger von der Matte. Greco-Spezialist Dennis Decker (Klasse bis 61 kg) machte kurzen Prozess und war bereits nach einer Minute und 49 Sekunden mit 16:0 technisch überlegener Punktsieger. Köllerbachs Neuerwerbung Nico Zarcone hielt dagegen den Tschetschenen Beslan Abuev mit 6:2 nach Punkten nieder (Klasse bis 66 kg A, Freistil). Und Vize-Juniorenweltmeister Etienne Kinsinger (Klasse bis 66 kg B, griechisch-römisch) hatte mit seinem Essener Gegenüber Ekrem Gülönü keinen Gegner, der ihm Probleme bereitete. Der souveräne KSV-Ringer stand mit 16:0 nach einer Minute und 39 Sekunden als technisch überlegener Punktsieger fest.

Der Köllerbacher Urs von Tugginer (Klasse bis 75 kg B, griechisch-römisch) gewann gegen seinen Kontrahenten Ertugrul Agca mit 9:5 nach Punkten und steuerte damit auch zwei Siegzähler für den Gesamtsieg der Saarländer bei. Als weiterer sicherer Siegringer erwies sich für en KSV Köllerbach II einmal mehr der Bulgare Georgi Sredkov (Klasse bis 98 kg, Freistil). Er gewann mit 3:0 nach Punkten gegen den Essener Abusupiyan Magomedov. In der schwersten Gewichtsklasse (Kategorie bis 130 kg, griechisch-römisch) feierte der Köllerbacher Bulgare Stanislav Kanev einen 3:2-Punktsieg über den international erfahrenen Italo-Kubaner Jackson Vaillant-Cantero, der in der Ringer-Bundesliga früher schon für den KSK Konkordia Neuss sowie den TKSV Bonn-Duisdorf kämpfte.

Für den KSV Köllerbach II beginnt die Rückrunde bereits am kommenden Samstag, 29. Oktober, um 19.30 Uhr mit einem Auswärtskampf beim SRC Viernheim.

Weitere Informationen
 Einzelergebnisse auf LigaDB (externer Link)


© KSV Köllerbach & Klaus Konstroffer   

zurück

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.