Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... Ergebnisse 22.9. ... KSV Köllerbach II vs AC Heuswweiler 18:17 ... KSV Köllerbach vs AC Heusweiler 19:4
 Aktuelle Berichte

Valentin Seimetz ist neuer Deutscher Freistil-Meister25.06.2018 

(Foto Julian Riedel)
Ob die Experten ihn alle auf dem Zettel hatten, mag bezweifelt werden. Tatsache ist jedoch, dass er aus saarländischer Sicht eindeutig der Mann des Wochenendes ist: Valentin Seimetz, der Freistil-Spezialist des Ringer-Bundesligisten KSV Köllerbach. Bei den Deutschen Einzel-Meisterschaften, die von der RWG Mömbris-Königshofen in der Aschaffenburger Frankenstolz-Arena (22. bis 24. Juni 2018) ausgerichtet wurden, schnappte sich der sympathische und stets bescheiden auftretende Saarländer in der Klasse bis 61 Kilogramm die Goldmedaille. Und mit welcher Souveränität der Köllerbacher in Aschaffenburg Deutscher Meister wurde, nötigte den Zuschauern und allen Beteiligten den allerhöchsten Respekt ab. Gegen „Valle“ war bei diesem Championat einfach kein Kraut gewachsen. In der Qualifikation musste sich der KSV-Ringer zunächst gegen seinen Kontrahenten Enes Akbulut (ASV Hof/Saale) beim 9:7-Punktsieg mächtig strecken, um eine Runde weiterzukommen. Im Viertelfinale war Valentin Seimetz aber gegen Alex Ufelmann (RSC Pirmasens-Fehrbach) stets Herr des Geschehens. Mit 14:4 wurde der Athlet des KSV Köllerbach technisch überlegener Punktsieger. Auch im Halbfinale war der saarländische Freistil-Ringer nicht zu bremsen. Gegen Purya Jamali Esmaeili-Kandi (TV Aachen-Walheim) wurde er mit 12:1 ebenfalls technisch überlegener Punktsieger.

Im Finale kam es dann zu einem rein saarländischen Showdown, den man sich in den beiden Lagern der Köllertaler Ringkampfvereine Köllerbach und Riegelsberg nicht unbedingt gewünscht hatte. Valentin Seimetz vom KSV Köllerbach musste nämlich im Endkampf ausgerechnet gegen Nico Zarcone vom KV Riegelsberg kämpfen. Und die beiden Freistil-Fighter sind nun mal bei den Bundesliga-Kämpfen des KSV Köllerbach in der Tat Mannschaftskameraden. Doch Zarcone besitzt für seinen Heimatverein Riegelsberg auch noch das sogenannte Einzelstartrecht, was ihn nunmehr in Aschaffenburg zum Gegner von „Valle“ werden ließ. So entgeht man halt auch auf einer Ringermatte nicht seinem Schicksal. Im Finale gelangte Seimetz mit einem starken Auftritt zu einem 7:3-Punktsieg und belohnte sich damit mit der Meisterkrone.

Weitere Informationen
 Valentin Seimetz
 Platzierungen
 Ergebnisse LigaDB (externer Link)



© KSV Köllerbach & Klaus Konstroffer   

zurück

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.